www.paschaslittledream.de und www.little-pondarosa-ranch.de.tl - Die Reining
 

Home
Steckbrief von Mir
Steckbrief von Pascha
Turniererfolge
Pascha im Winter
Willkommen in meinen westernreitsportgaestebuch
Kontakt
Fotos
Disziplinen
=> Western-Pleasure
=> Westernhorsemanship
=> Trail
=> Die Reining
=> Reining-Manöver
=> Freestyle-Reining
=> Westernriding
=> Cutting
=> Working Cowhorse
gute freunde
Termine
Westernverbaende
Das American Quarter Horse
Das Paint-Horse
Der Appaloosa
Der Westernsattel
Siegerehrung

DIE   REINING

Reining  ist eine Dressurprüfung für Pferde,die sich aus der ursprünglichen Gebrauchsreiterei der amerikanischen Rinderhirten zum hochdotierten Turniersport entwickelt hat.Sobald in der Ausführung ,als auch in der Bewertung erkennt man im Vergleich zur klassischen Dressur, die aus der Militär-Reiterei entstanden ist, teilweise gravierende Unterschiede.

Die zu reitende Reiningaufgabe besteht aus sieben bis acht einzelnen Manövern.Diese sind aus der Rinderarbeit abgeleitet und in den verschiedenen Pattern zu turniergeeigneten Mustern zusammengestellt.


Ein gut gerittenes Reiningpferd soll auf den Zuschauer
athletisch-dynamisch und arbeitswillig wirken.In der Ausführung der Aufgabe
sollte eine solide Ausbildung erkennbar sein,
die sich in besonders spektakulären und doch
harmonisch anmutenden Aktionen darstellt.
Wird Geschwindigkeit mit Kontrolle vereint gezeigt, erhöht
sich der Schwierigkeitsgrad der Aufgabe,der Ritt
wird auch für das Publikum spannend und angenehm anzusehen.

Unkorrektheit in der Ausführung und vor allem
mögliche Fehler wirken sich gravierend auf das
Ergebnis aus.Ein Reiter,dem ein schwerer Fehler
unterlaufen ist, hat ähnlich wie beim Springreiten
,kaum noch die Chance, dies durch andere Manöver,
auch wenn sie noch so hervorragend ausgeführt
werden,auszugleichen!Während eine gefallene
Hindernisstange vier Fehlerpunkte bedeuten,gibt es in der
Reining für schwere Fehler (zb. für Ungehorsam
wie Ausschlagen oder Bocken) fünf Penalties,die
vom Ergebnis abgezogen werden.Widerstand oder
eigene Bewegung des Pferdes sowie jegliche Ab-
weichung von der vorgeschriebenen Aufgabe wird
als Kontrollverlust ausgelegt und mit Minuspunkten
zwischen 0,5 und 1,5 je Manöver.

Ein fehlerfreier Ritt mit einer guten Bewertung
in allen Manövern bedeuten einen Punktestand von
70.Mit diesem Score ,den er durch seinen Ritt auf-
oder abwerten kann, beginnt jeder Reiningreiter
seine Prüfung.Der High-Score bei einem Pattern mit
acht Manövern wäre also bei 82 Punkte,die jedoch
bisher noch nie erreicht wurden.

Shawn Flarida aus USA,Goldmedaillen-Gewinner der ersten
Reining-WM(FEI)2002 in Jerez(Andalusien),gewann
den Titel mit einem Score von 221,5 bei drei
Richtern,was einem Durchschnitt von 73,8Punkten
entspricht.Einen der wohl beeindruckendsten Ritte
der europäischen Reininggeschichte zeigte der
US-Amerikaner Craig Schmersal mit dem 9jährigen
dunkelbrauner Hengst Tidal Wave Jac(Hollywood Jac x
Tidal Mist Cody) bei der zweiten Auflage des
100 000 $ dotierten FEI Reining Masters Finale
in Manerbio/Italien im September2005.


In wundervoller Harmonie steuerte Schmersal den
Hengst mit der oft zitierten "lässigen Eleganz"am
ständig losen Zügel durch das Pattern.Für rasante
Zirkel mit ausgezeichneter Speedcontrol bei gleich-
mäßiger,tiefer Kopfhaltung und ständig zum Reiter
gerichteten Ohren,super stilvolle Spins und hin-
reißende, tiefe Stops nach vorbildlichen Rundowns
erzielte das Paar den High-Score von 231,5 Punkten.
Zur Zeit gibt es 10 vorgeschriebene Reiningaufgaben
(Pattern), die aus sieben bis acht Manövern in
jeweils unterschiedlicher Folge zusammengesetzt
sind und auswendig geritten werden müßen.



Jegliches Abweichen vom vorgeschreibenen Pattern
führt zur Disqualifikation(0 Score).Einer der häufigsten Gründe
ist das Eingreifen der zweiten Hand oder Verzählen des Reiters
beim Spin, was meistens wegen Ungehorsam zu Korrektur-
zwecken geschieht.
"No Score" wird bei groben Regelverstößen vergeben und wirft meistens
kein gutes Licht auf den Reiter.Bei allen FEI-
Prüfungen, und teilweise auch bei Reiningveranstaltungen
innerhalb Deutschland,werden inzwischen Doping-
kontrollen durchgeführt.Verstöße gegen die Vorschriften
werden entsprechen Regeln der FN bzw. FEI geahndet.





Heute waren schon 1 Besucher (26 Hits) hier!
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=