www.paschaslittledream.de und www.little-pondarosa-ranch.de.tl - Die AQHA
 

Home
Steckbrief von Mir
Steckbrief von Pascha
Turniererfolge
Pascha im Winter
Willkommen in meinen westernreitsportgaestebuch
Kontakt
Fotos
Disziplinen
gute freunde
Termine
Westernverbaende
=> Die EWU
=> Die AQHA
=> Die DQHA
=> Die APHA
=> Der ApHC
=> NRHA
=> NCHA
Das American Quarter Horse
Das Paint-Horse
Der Appaloosa
Der Westernsattel
Siegerehrung


DIE AMERICAN QUARTER HORSE ASSOCIATION

Zuchtverband für Quarter Horses

Die AQHA ist der größte Pferdezuchtverband der Welt.Sein Verwaltungsgebäude befindet sich in Amarillo,Texas.Das Quarter Horse ist die meistverbreitete Pferderasse der Welt.Auf allen Kontinenten erfreut sich diese aus Amerika stammende Pferderasse mit ihren typischen Eigenschaften zunehmender Beliebtheit.Quarter Horses sind heute nicht nur in der USA,sondern in mehr als 80 Ländern der Welt zu finden.Zu Beginn hatte man diese Pferde,Kreuzungen aus Vollblüter  und Indianerponys,eigentlich für Kurzstreckenrennen des kolonialen Amerikas gezüchtet.Mit den Pionieren bewegten sich diese Pferde nach Westen und <liefen<auf den primitiven Rennstrecken der Grenzsiedlungen.

Aber erst gepaart mit den COW HORSES  des Westens,die aus Araber und Berbern der Kolonialherren gezüchtet wurden,entwickelte sich dieses Pferd zu dem,was wir heute Quarter Horse nennen:ein athletisches,ausdauerndes Pferd mit so genannten COW SENSE.Diese Pferde waren stark genug,um einen Pflug zu ziehen und Soldaten in die Schlacht zu tragen.Sie dienten den Cowboys als Reittier auf den Cattle Trails und waren schnell genug,um als Rennpferde die Länge eines Blocks einer Kolonialstadt,der rund eine Viertelmeile umfasste,zu galoppieren,und das schneller als jedes andere Pferd der Welt.Der Name des Quarter Horses leitet sich von diesen <quarter of a mile races<(Kurzstreckenrennen über ca 400 m,eine Viertelmeile)ab.

Auf dieser Distanz gilt das Quarter Horse auch heute noch als das schnellste Pferd der Welt.>QUARTER OF A MILE RACE>.Zu Anfang dieses Jahrhunderts war der wahre Ursprung fast in Vergessenheit geraten.Die Pferde wurden vor 1940 einfach<Steeldusts oder auch Billys< genannt.Am 15.03.1940,trafen sich 75 Leute im Fort Worth Club in Fort Worth,Texas. Zusammen mit William Anson und Dan Casement präsentierte Bob Denhardt seine Pläne,einen Zuchtverband zu gründen,um die Blutlinien dieser Pferde zu bewahren.33 der Anwesenden schrieben Schecks aus,um das Grundkapital für die American Quarter Horse Association zusammenzubringen.Das war die Geburt der  AQHA.

Heute werden Quarter Horses aus aller Welt im AQHA-Headquarter in Amarillo registriert und erhalten eine AQHA-ID-Number. Wurden alee Pferde bis vor wenigen Jahren in Mappen erfasst,die riesige Lagerräume erforderten,ist man heute zum Mikrofilmverfahren übergegangen,sodass die Unterlagen über die fast vier Millionen Pferde nur noch wenig Platz im <Headquarter<beanspruchen.Auch die Daten zu den weltweit stattfindenen AQHA-Shows werden in Amarillo erfasst.Die vom Computer ermittelten Punkte bestimmen,welche Pferde u.a.bei der AQHA-WORLD CHAMPIONSHIP SHOW in Oklahoma und bei der AQHAYA WORLD CHAMPIONSHIP SHOW starts berechtigt sind sowie wer welche Ehrung erhält.Anfang 2000 waren weltweit 3.700.000 Quarter Horses im PERMANENT REGISTRY und fast 580.000 im APPENDIX REGISTRY der AQHA registriert.Ca 17.500 Quarter Horses aus Deutschland sind bei der AQHA registriert,das damit in Europa führend ist.290.000 Mitglieder  hat die AQHA welrweit,davon mehr als 5.100 in Deutschland.260 Angestellte sind im Headquarter damit beschäftigt,die ungeheure Anzahl der Pferde und Mitglieder zu verwalten.

www.aqha.de

Heute waren schon 1 Besucher (14 Hits) hier!
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=